Das Dunkle Tagebuch

Fantasien, Bilder der Helden, Fotos mit Texten und Gedanken

Der Held des Romans

Miriam über Liam.

Er ist eine Laune Gottes. Voller Kraft und Selbstbewusstsein.
Intelligent, witzig und fürsorglich. Den Kopf voller verrückter Ideen.
Verspielt, gemein, unberechenbar.

Und dennoch fühle ich mich bei ihm wie im Abrahams Schoß.

Das Dunkle Tagebuch, 1.Band

© 2018 Claus H. Herrländer

Freiheit

Miriams Gedanken. Weshalb hat sie Veranlassung, darüber nachzudenken?

Freiheit. Selbstverständlich und allgegenwärtig. Unvorstellbar, sie nicht zu besitzen.

Wenn du sie eine Zeit lang entbehren musstest, siehst du plötzlich Dinge, an denen du zuvor blind vorbeiliefst.Tausend und Abertausende Wege, die darauf warten, gegangen zu werden und unzählige Tage, die gelebt werden wollen. So, wie du es willst. Mit wem du willst. Und so oft du willst - bis an die Grenze der Endlichkeit.

(aus Das Dunkle Tagebuch, die Entbehrung)

© 2018 Claus H. Herrländer

Outdoor im Winter

Victoria & Jean, aus DDT 4 (?)

Ein heißes Getränk. Und vorher zwei Saunagänge. Dann geht es für ein paar Minuten.
Es werden doch hoffentlich nur ein paar Minuten? Wo bleibt er? Sicherlich holt er
die wärmende Decke. Ja sicherlich. Bald ist er da ...

04.02.2018 - Aufnahme © 2003 Claus H. Herrländer, Stolteraa, Ostsee